Tee aus Afrika

Sonnendurchglühte Savannen, schneebedeckte Berge, fruchtbare Ebenen: Afrika überrascht mit seinen Kontrasten. Obwohl Länder wie Malawi und Ruanda erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts Teeanbaugebiete sind, entstehen in kleinen und zum Teil noch jungen Teegärten wahre Juwelen in Form von hochwertigen, orthodox herstellten Tees mit einem einzigartigen Geschmack.

Rooibos und Honeybush gehören zu den Kräutertees. Die ginsterartigen Sträucher wachsen nur in Südafrika, rund um das Kap der guten Hoffnung und sind dort ein beliebtes Volksgetränk. Hierzulande wird der Tee vom „Roten Busch“ auch gerne getrunken, denn er enthält kein Koffein, dafür aber viele wichtige Stoffe wie Eisen, Fluorid, Kalium und Magnesium. Und er schmeckt einfach super: Leicht erdig mit einem Hauch von Vanille und vollmundig.

 

Ergebnisse 1 – 9 von 38 werden angezeigt